Français
Städtekonferenz Mobilität (SKM)
Monbijoustrasse 8
Postfach
3001 Bern
031 356 32 32
Email senden

Fachanlass


Autofreies und autoarmes Wohnen im Aufschwung.

Perspektiven in Städten und Agglomerationen

Schon heute kommen in vielen Innenstädten über die Hälfte der Haushalte ohne eigenes Auto aus. Nun werden seit einigen Jahren immer mehr autofreie oder autoarme Wohnsiedlungen geplant und gebaut, die Nachfrage steigt. Die Städtekonferenz Mobilität organisierte dazu in Zusammenarbeit mit der «Plattform autofrei/autoarm Wohnen» einen Fachanlass. Er fand mit über hundert Teilnehmenden am 24.11.2014 in Freiburg statt.

Referate und Informationen


Lancierung: Die neue Plattform autofrei/autoarm Wohnen.


Daniel Baehler, Samuel Bernhard, VCS Verkehrs-Club der Schweiz

Welche Bedeutung hat autoarmes Wohnen für nachhaltiges Nachverdichten?


Patrick Aellig, Projektleiter ANANAS (Angebotsstrategie NAchhaltig NAchverdichteter Städte), ecos, Basel

Autoreduziertes und -freies Wohnen. Neue rechtliche Grundlagen in der Bau- und Nutzungsordnung der Stadt Baden


Daniela Nay, Juristin, Abteilung Planung und Bau, Baden

Autoarm oder autofrei Wohnen in der Stadt Genf


Albane Ferraris, Stadtplanerin, Service d'urbanisme, Genf

Beispiel Ostermundigen: Das autofreie Projekt Oberfeld


Christian Zeyer, Präsident Wohnbaugenossenschaft Oberfeld, Ostermundigen

Download Medienmitteilung


Download Programm